Ein gesunder Körper ist auf eine ausgewogene Ernährung angewiesen. Erst eine vollständige Nährstoffversorgung bildet die Grundlage für eine gute Fitness. Seit langem wird Forschung zu dem Thema betrieben, welche Ernährungsweise für den Menschen optimal ist. Bevor Du Dir darüber Gedanken machst, wie eine sportorientierte Ernährung aussehen kann, solltest Du Dich also damit befassen, welche Nahrungsmittel grundsätzlich in welcher Konzentration aufgenommen werden sollen.Als Anhaltspunkt werden von verschiedenen Institutionen Ernährungsempfehlungen herausgegeben und nach dem Stand der Wissenschaft aktualisiert. Derartige Ernährungsempfehlungen sind aufgrund ihres allgemeinen Zuschnitts nicht geeignet, eine verbindliche Vorgabe für jeden Einzelnen darzustellen. Aber es ist durchaus sinnvoll von der Empfehlung auszugehen und die Nährstoffkombination unter Berücksichtigung der eigenen Fitness-Ziele anzupassen.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) veröffentlichte im Jahr 2005 folgende Ernährungsempfehlung:

  •      30 % Kohlenhydrate

(z.B. Brot, Teigwaren, Kartoffen, Nudeln, Hülsenfrüchte) – mehrmals täglich

  •     26 % Gemüse

(z.B. Karotten, Brokkoli, Paprika, Tomaten) – mindestens 2-3 Portionen täglich

  •     17 % Obst

(z.B. Orangen, Äpfel, Bananen, Kirschen) – mindestens 2 Portionen täglich

  •     18 % Milchprodukte

(z.B. Käse, Milch, Joghurt) – mindestens 2 Portionen täglich

  •     7 % tierische Proteine

(Fisch – 1-2 Portionen pro Woche / Fleisch – 2-3 Portionen pro Woche / Eier – 2-3 Stück pro Woche)

  •     2 % Öle und Fette

Darüber hinaus wird eine Flüssigkeitszufuhr vom mindestens 1,5l pro Tag und eine regelmäßige körperliche Aktivität (20-30 Minuten, 2-3 Einheiten pro Woche) empfohlen. Alkohol soll nur in Maßen genossen werden.